Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. GELTUNGSBEREICH 
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der R. Cegla GmbH & Co. KG (nachfolgend „Cegla“), mit Sitz Horresser Berg 1, D-56410 Montabaur, vertreten durch die Geschäftsführer: Ruth Cegla, Andrea Ebinger, Jens Ebinger, eingetragen im Handelsregister Montabaur HRB 3259 / HRA 3309 | ID DE 149 322 373 | Tel.: +49 (0)2602 9213-0 E-Mail: info@cegla.de gelten für alle Kunden, die Produkte von Cegla über das Cegla Online-Bestellportal www.cegla-shop.com bestellen. Die Bedingungen, unter denen die Produkte von Cegla angeboten werden, sind nachfolgend geregelt. Um eine Bestellung aufgeben zu können, muss der Kunde die AGB und die Datenschutzbestimmung im Rahmen des Be- stellprozesses akzeptieren. Cegla behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Die Änderungen gelten jedoch nur für neue Bestellungen und haben keine Auswirkung auf Be- stellungen, die aufgegeben wurden, bevor die geänderten AGB auf der Website veröffentlicht wurden. Etwaigen diesen AGB widersprechende eigene AGB des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil.

2. ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES
1) Das Cegla Online-Bestellportal richtet sich ausschließlich an Kunden, die die Waren auf Selbstzahlerbasis erwerben möchten. Ein Kauf auf Rezept ist nicht möglich. Cegla behält sich vor, unverlangt eingesandte Rezepte zurückzusenden. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten dieser Rücksendung.

2) Die Lieferung erfolgt an die Länder, die unter „Zahlung & Versand“ hinterlegt sind.

3) Die Warenangebote von Cegla stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung (Kaufangebot des Käufers). Der Kunde kann aus dem Sortiment von Cegla Ware auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb“ in einem sogenannten Warenkorb sammeln. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste kann der Kunde den „Warenkorb“ aufrufen und erhält dort eine Übersicht über die Ware, die er in den Warenkorb gelegt hat. Nach Aufrufen der Seite „Kasse“ und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versand- bedingungen erhält der Kunde eine Zusammenfassung der Bestellung. Er kann seine Eingaben überprüfen, ändern oder gegebenenfalls ab- brechen. Nach „Akzeptieren der AGB und der Datenschutzverordnung“ kann die Bestellung über die entsprechende Schaltfläche abgesendet werden. Mit dem Absenden der Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot bei Cegla ab. Sie erhalten zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang Ihrer Bestellung, die noch nicht zum Vertragsabschluss führt. Der Vertrag kommt mit Versand der Ware zustande.

3. LIEFERUNG, WARENVERFÜGBARKEIT
1) Die von Cegla angegebenen Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt der Bestellbestätigung. Die Lieferzeit innerhalb Deutschlands beträgt i. d.R. 2–3 Werktage und außerhalb Deutschland i. d.R. 3–5 Werktage.

2) Wenn Cegla bei der Bestellung feststellt, dass die bestellten Waren nicht oder nicht in der angegebenen Lieferzeit verfügbar sind, wird Cegla den Kunden hierüber informieren.

3) Cegla behält sich vor, die Abgabe von Waren auf handelsübliche Mengen zu beschränken. Macht Cegla von dieser Möglichkeit Gebrauch, wird der Kunde über die Beschränkung informiert und sein Einverständnis mit der Änderung eingeholt.

4) Kann Cegla eine Bestellung des Kunden nicht innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Bestellung ausführen, weil die bestellte Ware nicht verfügbar ist, kann der Kunde seine Bestellung stornieren und erhält gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen unverzüglich zurückerstattet. Ist Cegla nach Annahme einer Bestellung ohne eigenes Verschulden zur Lie- ferung der bestellten Ware nicht in der Lage, weil der Vorlieferant seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt hat oder die vom Kunden be- stellte Ware für einen Zeitraum von mindestens 30 Tagen wegen höherer Gewalt nicht verfügbar ist, kann Cegla vom Kaufvertrag zurücktreten. Cegla wird den Kunden im Falle entsprechender Lieferschwierigkeiten unverzüglich informieren und dem Kunden eventuell bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstatten. Weitere gesetzliche Ansprüche des Kunden bleiben unberührt.

5) Sind nicht alle bestellten Waren zur gleichen Zeit lieferbar, ist Cegla zu zumutbaren Teillieferungen berechtigt.

6) Der Vertragsabschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

4. PREISE UND VERSANDKOSTEN
1) Sämtliche Preise beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern, insbesondere der gesetzlichen Umsatzsteuer. Nur bei grenzüberschreitender Lieferung können im Einzelfall weitere Steuern (z. B. im Falle eines innergemeinschaftlichen Erwerbs) und/oder Abgaben (z. B. Zölle) vom Kunden zu zahlen sein, jedoch nicht an Cegla, sondern an die dort zuständigen Zoll- bzw. Steuerbehörden.

2) Die anfallenden Versandkosten sind über die Seite „Zahlungs- und Versandbedingungen“ aufrufbar und unter dem Punkt „Versandbedingungen“ zu finden.

5. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
1) Die Zahlung des Kaufpreises kann per Kreditkarte (MasterCard und Visa) oder PayPal erfolgen.

2) Bitte beachten Sie, dass die Ware erst dann versendet wird, wenn wir den Rechnungsbetrag erhalten haben.

6. WIDERRUFSBELEHRUNG/WIDERRUFSRECHT
Wenn Sie Verbraucher sind, gilt nach §§ 312g, 355 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) folgendes gesetzliches Widerrufsrecht:

WIDERRUFSBELEHRUNG/WIDERRUFSRECHT
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage
ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Wenn Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben, die getrennt geliefert werden, beginnt die Widerrufsfrist mit dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Be- förderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (R. Cegla GmbH & Co. KG, mit Sitz Horresser Berg 1, D-56410 Montabaur, Tel.: +49 2602 9213-0, Fax: +49 2602 9213-15, E-Mail: info@cegla.de) mittels einer eindeu- tigen schriftlichen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief,
Fax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular auf unserer Website (abrufbar unter https://www.cegla-shop.com/de/widerruf/) verwenden. Die Verwendung des Muster-Widerrufsformulars ist jedoch nicht vorgeschrieben. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

7. FOLGEN DES WIDERRUFS
1) Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung ge- wählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Ver- trags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir das- selbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall wird Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelt berechnet.

2) Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zu- rückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über Ihren Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns (R. Cegla GmbH & Co. KG | Horresser Berg 1 | D-56410 Montabaur | Tel.: +49 2602 9213-0 | Fax +49 2602 9213-15 | info@cegla.de | www.cegla.de) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

3) Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

4) Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigen- schaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

8. AUSNAHMEN VOM WIDERRUFSRECHT
Bitte beachten Sie, dass dieses Widerrufsrecht bei der Lieferung versie- gelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hy- giene nicht zur Rückgabe geeignet sind, erlischt, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde. § 312g (2) Nr. 3 BGB.

9. EIGENTUMSVORBEHALT
1) Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum von Cegla.

2) Ist der Kunde Unternehmer, gilt Folgendes:

2.1) Cegla behält sich das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig. Der Kunde kann die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall tritt der Kunde bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die ihm aus dem Weiterverkauf erwachsen, an die die Abtretung annehmende Cegla ab. Der Kunde ist weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit der Kunde den Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt, behält sich Cegla allerdings vor, die Forderung selbst ein- zuziehen.

2.2) Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwirbt Cegla Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeit- punkt der Verarbeitung.

2.3) Cegla verpflichtet sich, die ihr zustehenden Sicherheiten auf das Ver- langen des Kunden insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert der Sicherheiten der Cegla die zu sichernde Forderung um mehr als 10 % übersteigt. Die Auswahl derfreizugebenden Sicherheiten obliegt Cegla.

10. GEWÄHRLEISTUNG
1) Bei vorhandenen Mängeln der Waren im Zeitpunkt der Übergabe stehen dem Kunden die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche zu. Schadens- ersatzansprüche richten sich nach Nr. 11 Haftung dieser AGB.

2) Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist abweichend von der gesetzlichen Regelung ein Jahr ab Auslieferung der Ware. Die ein- jährige Gewährleistungsfrist gilt nicht für Cegla zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist von Cegla sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

3) Soweit der Kunde Unternehmer ist, gilt abweichend von Ziff. 1:

a) Als Beschaffenheit der Ware gelten nur die eigenen Angaben der Cegla und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht je-
doch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.

b) Der Kunde ist verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der ge- botenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu unter- suchen und offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen; zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

c) Bei Mängeln leistet Cegla nach Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung zweimal fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zu- rücktreten. Im Falle der Nachbesserung muss Cegla nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestim- mungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

d) Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware.
Ziffer 2 Satz 2 gilt entsprechend.

11. HAFTUNG
1) Ist der Kunde Verbraucher, ist die Haftung von Cegla für leicht fahrläs- sige Pflichtverletzungen ausgeschlossen, ausgenommen bei Verletzung vertraglicher Hauptpflichten, bei Personenschäden und bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Im Fall der leicht fahrlässigen Verletzung von vertraglichen Hauptpflichten ist die Haftung von Cegla auf typischerweise vorhersehbare Schäden beim Kunden beschränkt und der Höhe nach mit dem Kaufpreis begrenzt. Im Übrigen richtet sich die Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen.

2) Ist der Kunde Unternehmer, haftet Cegla ihm gegenüber generell nur
für eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung ihrer vertraglichen Verpflichtungen, dies nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen. Jede Haftung von Cegla ist auf typischerweise vorhersehbare Schäden beim Kunden beschränkt und der Höhe nach mit dem Kaufpreis begrenzt. Für entgangenen Gewinn, Mangelfolgeschäden, mittelbare und indirekte Schäden haftet Cegla nicht.

3) Soweit die Haftung von Cegla ausgeschlossen ist, gilt dies auch für
eine persönliche Haftung der Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Cegla.

12. DATENSCHUTZHINWEIS
Jene personenbezogenen Daten, die der Kunde anlässlich einer Bestellung bekannt gibt, werden zu Zwecken der Bestellabwicklung sowie des Rechnungswesens für die Dauer der gesetzlichen Aufbe- wahrungsfrist elektronisch gespeichert und verarbeitet. Weitere Infor- mationen zu dem Umgang mit personenbezogenen Daten können der Datenschutzerklärung entnommen werden.

13. SCHLUSSBESTIMMUNG
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ist der Kunde Kaufmann, ist ausschließlicher Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zu diesem Vertrag unser Geschäftssitz, wie in Nr. 1 dieser Bedingungen benannt. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Jedoch sind wir berechtigt, auch an jedem anderen gesetzlichen Gerichtsstand Klage zu erheben. Für Rechtsstreitigkeiten mit Verbrauchern gelten die gesetzlichen Gerichtsstände. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der restlichen Vertragsbestimmungen unberührt. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung für Verbraucher bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Wir ziehen es vor, Ihre Anliegen im direkten Austausch mit Ihnen zu klären, und nehmen daher nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren teil. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen direkt.

Stand: Mai 2019

Stand: Mai 2019

 

Hinweise zur Streitbeilegung

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr finden.
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

AGB herunterladen
Widerrufsformular herunterladen